Tanzschule Traumtänzer Info-Telefon: 531 406 75

Kickin’Country 2017

5. Kickin’Country

Berlin LineDance Festival

knc2017_714x264

Samstag, 6. Mai & Sonntag, 7. Mai

LineDance-Workshops mit Gastdozenten Adriano Castagnoli, Manu Santos & Algaly

Kickin’Country 2017

Samstag, 6. Mai 2017

Einlass 11 Uhr / Beginn 12 Uhr / Ende ca. 1 Uhr

2 Workshops mit Adriano Castagnoli + 1 Workshop mit Manu Santos & Algaly
dazwischen DJ-Blöcke mit Hajoe und Sally

Workshop -Tänze:

  1. Just Relax
  2. Rolling Away
  3. Free Time
  4. Mylan
  5. Ramblin Man

Catalan-Party ab 20:00 Uhr DJane TFD Sabine

Sonntag, 7. Mai 2017

Einlass 11 Uhr / Beginn 12 Uhr / Ende ca. 1 Uhr

2 Workshops mit Manu Santos & Algaly + 1 Workshop mit Adriano Castagnoli
dazwischen DJ-Blöcke mit Hajoe und Sally

Workshop-Tänze:

  1. Flight and Go
  2. Run to the Hills
  3. Peace
  4. Hurrican Jane

 

Catalan-Party ab 20:00 Uhr DJ Hajoe

Workshops jeweils ca. 60 Minuten

Tickets

Wochenend-Ticket 46,- €
Ticket Samstag 28,- €
Ticket Sonntag 28,- €

 

Adriano Castagnoli

Fot-Adriano-CastagnoliIch bin Adriano Castagnoli und habe eine große Leidenschaft zur Country Musik und allem,  was den Country Western Lifestyle betrifft.

Aus diesem Grunde war es nur ein sehr kurzer Weg bis zum Country Western Line Dance.

Zusammen mit meinen Freunden habe ich beschlossen, im Gebiet von Rom und Umgebung die Tanzgruppe „WILD COUNTRY“ zu gründen.

Gemeinsam teilen wir die Leidenschaft zur Country Musik und zur amerikanischen Kultur, aber auch die Liebe zur Natur und die Achtung vor Tieren verbindet uns.

Im Lebensstil der Katalanen konnten wir große Ähnlichkeiten entdecken. Ihre Entschlossenheit, ihre Prinzipien und der hohe Stellenwert der Freundschaft sind Werte, die uns ebenfalls wichtig sind. All dieses wollen wir in unserem eigenen Tanzstil  zur Country Musik wieder geben.

“WILD COUNTRY” betont seine Präsenz und Identität mit dem ausgeprägten Stil des Catalan Country Classic Style.

Dieser Stil wird von verschiedenen Line Dancern aus der Umgebung von Barcelona (Spanien) und dem gesamten katalonischen Gebiet vertreten, z.B. von Gruppen wie „ OUT of CONTROL“ die sich ganz auf die klassische Country Musik konzentrieren.

Ein großes Dankeschön an alle, die geholfen habe, dieses gemeinsame Projekt des Catalan Country Classic Style in Italien und Spanien zu realisieren.

Danke, Adriano

Manu Santos

manu-algalyZu meinen Leidenschaften gehört das Reisen und Kennenlernen unterschiedlicher Kulturen.

Ich mag diverse Musikrichtungen und kam erst 2003 zur Country Musik, als ich begann, in Dallas, Texas in den vereinigten Staaten, zu arbeiten.

Ich habe schon immer gern neue Erfahrungen gemacht und das Erlebte geteilt. Es war mir vergönnt, außergewöhnliche Erfahrungen zu machen und dabei intensive Emotionen zu erleben, wie zum Beispiel, als ich von den Apachen aus Oklahoma eingeladen wurde, an ihrem Rundtanz teilzunehmen. Ich erhielt von ihnen einen Gold-Dollar, der wohl das wichtigste Geschenk ist, das ich je erhalten habe. Diese Erinnerung werde ich immer in Ehren halten.

In den Musik-Kneipen von Dallas lernte ich an der Seite meiner amerikanischen Freunde den Country Line Dance kennen, aber es war nicht Liebe auf den ersten Blick. In dieser Zeit gehörten das Billy Bob Texas und der White Elephant in Fort Worth zu meinen liebsten Konzert Hallen. Dort fühle ich die Seele des Cowboys aus der texanischen Landschaft wieder.

Als ich nach Frankreich zurückkehrte, schickten mir meine amerikanischen Freunde Musik Cds, aber ich habe in den folgenden 2 Jahren nicht mehr getanzt. Dann entdeckte ich eines Tages ein Video von Els Quatre -No fumis/Don’t Smoke! Und die Leidenschaft ergriff mich! Das war genau das, was ich tanzen wollte.

Nach weiteren 2 Jahren wurde ich Mitglied der Gruppe “The Southern Gang” und wir begannen, Workshops und Shows im Catalan Stil zu machen. Aber am Wichtigsten war mir, das wir schöne Zusammenkünfte hatten, großartige Momente des gemeinsamen Teilens einer Leidenschaft.

Algaly, der an meiner Seite tanzt, seit er 8 Jahre alt ist, trat der Gruppe im Jahre 2013 bei, als er erst 12 Jahre alt war. Seitdem tanzen wir als Duo und teilen unsere Leidenschaft für den Tanz und das Parkett mit vielen wunderbaren Menschen, die wir treffen.

Algaly

 

Ich habe die fantastische Welt des Tanzes im Alter von 9 Jahren entdeckt und bin seit dem ein enthusiastischer Tänzer. Ich habe mich schon als Kind den katalanischen Tänzern angeschlossen, weil das eine Tanzart ist, die ich schon immer mochte.

Mein erstes Turnier hatte ich in Cavaillon und kurz darauf wurde ich Mitglied der Gruppe „The Southern Gang“, eine Gruppe, mit der ich große Abenteuer, schöne Reisen, viele interessante Begegnungen erleben durfte. In dieser Zeit entdeckte ich auch den Montana-Stil.

Als ich die Gruppe zusammen mit Manu verlassen habe, begannen wir, unsere eigenen Choreographien zu erarbeiten und unsere eigenen Schwerpunkte zu setzen. Ich habe auch mit der Lizard´s Angels Gruppe von David Villellas an vielen Shows teilgenommen.

Meine Leidenschaft war es schon immer und wird es wahrscheinlich immer sein, zu Country-Musik zu tanzen und von tollen Menschen umgeben zu sein.

Der Spaß und die Gemeinsamkeit sind die beiden Schlüssel, um in dieser Welt aufzublühen.

LineDance – Catalanstyle

Catalanstyle wurde 2009 mit dem Tanz Hallelujah nach der Choreographie von Adriano Castagnoli populär.

Er zeichnet sich durch ungewohnt häufige gesprungene Schrittkombinationen aus, die ebenso wie die kräftigen Stomps auch im Texas-(Rodeo-)Style vorkommen.

Genau wie dort, werden sie je nach individuellem Temperament des Tänzers ausgeführt, wobei für Showauftritte natürlich Einheitlichkeit (und auch etwas Übertreibung) gefordert ist.

Die bevorzugte Kleidung ist ähnlich wie in der Just-For-Fun Country-Tanzszene.

Veranstalter

Traumtänzer Tanzsport gGmbH
Flughafen Tempelhof
Columbiadamm 8-10
12101 Berlin
Deutschland